WEB 13

Biografie

  • Nasrin Parsa M.A, Soziologin der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt/M. Mitglied der „International Federation of Journalists“, Publizistin, Filmemacherin und Terrorismus Expertin, Spionage Analytikerin, geboren 1954 in Kermashah (Iran) als Tochter einer Modedesignerin ( هنرستان خیاطی پارسا ) und eines pensionierten Militärs.
  • Erste Erfahrungen auf journalistischen Gebiet im Alter von 9 Jahren als Radiomoderatorin für das Kinderprogramm in der Heimatstadt. ( برنامه کودک )
  • Erstmals mit 14 Jahren wegen Kritik am Schulsystem und den kalten Klassenräumen zwei Tage Schulverbot.( صمد بهرنگی آموزکار نمونه )
  • Mit 17 Jahren erste kritische Aufsätze in der Schule zur Redefreiheit im Iran. Ersten Verhörung durch Sawak. Veröffentlichungen von Gedichten in der Jugendzeitschrift “ Jawanan “ und in der Frauenzeitschrift “ Banovan „.
  • 1971: Initiatorin einer Schulzeitung am Azarm-Gymnasium in der Stadt Borujerd. 1971 – 1976 Zu iranische Meisterin im Frauen-Hochsprung.
  • Mit 17 wieder verhört durch den Shah – Geheimdienst SAVAK. Später selbstorganisierte politische Aktivitäten, wie die geheime Verteilung von handgemalten Karikaturen von Mohamad Reza Shah Pahlawi in Klassenzimmern.
  • 1975: Verbot der Teilnahme an der Abiturprüfung mit der Begründung „Unruhestiftung gegen die Sicherheit des Landes“.
  • 1977: Abitur im Fachbereich Literatur. (متفرقه)
  • 1978/1979. Aktive Teilnahme an der Iranischen Revolution.
  • 1977 – 1984: Bibliothekarin an der Jondi Shahpour Universität – Iran.
  • 1985: mitten im ersten Golfkrieg gegen Iran – Flucht in die Bundesrepublik Deutschland.
  • 1988 – 1989: Beginn des Designstudiums an der Fachhochschule Gießen.
  • 1990 – 1993: Tanzausbildung bei der Tango Akademie in Frankfurt/M.
  • Zur gleichen Zeit zahlreiche Veröffentlichungen in persischsprachigen Frauenzeitschriften.
  • Feature bei “ Radio Dreieckland “ in Freiburg.
  • 1994 – 2000: Soziologiestudium mit dem Schwerpunkt “ Medien „ an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt/M. Abschluss: Magister Arterium.
  • Während des Studiums Frauenrätin und Beraterin bei Berufung Kommission von Professoren Stellen in J.W. Universität am FB. Gesellschaftswissenschaften.
  • Tutorin bei Prof. Joachim Hirsch. Tutorin bei Prof. Ursula Apitzsch an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt/M.
  • Zahlreiche wissenschaftliche Frauenforschungen am Cornelia Goethe Institut bei Prof. Ute Gerhard in Frankfurt/M.
  • 1998 – 2004: Fernsehjournalistin und Autorin beim Hessischen Rundfunk, mehrere Dokumentarfilme im Bereich Kultur und Politik. Nachrichten gedreht, und auch Beiträge für HR. Frauenradio geschrieben.
  • 1999: Autorin “ Mina mit dem blauen Kleid “ beim Glare-Verlag Frankfurt/M.
  • 2006: Buch-Autorin „Terroristen oder Geheimdienstmarionetten?“ beim Zambon-Verlag.
  • 2007 Mitglied Internationale Presse Treff ( IPT).
  • 2007: eigenständige TV-Produktion und Redakteurin Khalij TV. bei “ TVT Türk “ in Frankfurt/M.
  • Radio-Korrespondentin bei “ Radio Sedaye Iran“.
  • 2008: Buchverfilmung „Secret Services Puppet“.
  • Seit 2009: Mitglied bei der „International Federation of Journalists“.
  • Freie Journalistin bei der Zeitung “ Neues Deutschland „.
  • 2011: Umzug von Frankfurt nach Berlin. Beitrag bei “ Radio Multikult “ Berlin.
  • 2013: Vorführung des Dokumentarfilms „Marionetten der Geheimdienste“ im Babylon-Kino-Berlin.
  • Autorin bei Welt Trends Verlag , „Sicherheitsrisiko Iran?“
  • Beitrag bei “ RBB TV “ Berlin.
  • 2014: Beitrag bei “ Antikriegs-TV „.
  • Gegenwärtig freie Journalistin und Filmemacherin in Berlin.
  • 2015 – 2016 Terrorismus Expertin bei RT. Deutsch Fernseh.

2014 – bis … Produzentin von Democracy TV Berlin, Chefredakteurin Presse Agentur,  Webseite Presse-nasrinparsa.berlin

Zahlreiche Veröffentlichungen auf Facbook Nasrin Parsa